Gemeinsam Ziele erreichen

Erfolg durch Zusammenarbeit

Innovationen durch Partnerschaften

Wir sind stolz auf unsere Partner

Charité – Universitätmedizin Berlin

Charité – Universitätmedizin Berlin

Die Charité zählt zu den größten Universitätskliniken Europas. Hier forschen, heilen und lehren Ärzte und Wissenschaftler auf internationalem Spitzenniveau. Über die Hälfte der deutschen Nobelpreisträger für Medizin und Physiologie stammen aus der Charité, unter ihnen Emil von Behring, Robert Koch und Paul Ehrlich. Weltweit wird das Universitätsklinikum als ausgezeichnete Ausbildungsstätte geschätzt.
Zuse-Institut Berlin (ZIB)

Zuse-Institut Berlin (ZIB)

Das Zuse-Institut Berlin ist ein interdisziplinäres Forschungsinstitut für angewandte Mathematik und datenintensives High-Performance-Computing. Die Forschung konzentriert sich auf die Modellierung, Simulation und Optimierung in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Kooperationspartnern aus Wissenschaft und Wirtschaft.

TransNav: 3D multimodales Navigationssystem für transvaskuläre Interventionen

3D multimodales Navigationssystem für transvaskuläre Interventionen

In diesem Projekt wird ein multimodales Navigationssystem für transvaskuläre Interventionen entwickelt. Das System soll die drei wesentlichen Phasen der Intervention – Planung, Navigation, Dokumentation – durch die Nutzung patientenspezifischer Gefäß- und Organmodelle unterstützen. Durch die verbesserte Planung und Navigation soll es ermöglicht werden komplexe Prozeduren effizient und risikoarm durchführen zu können. Die automatische Dokumentation soll wesentlich zur Qualitätssicherung beitragen.

Mathplus: Berliner Forschungszentrum Mathematik

Berliner Forschungszentrum Mathematik

Das Berliner Forschungszentrum Mathematik – Math+, ist ein institutsübergreifender und interdisziplinärer Exzellenzcluster dessen Ziel es ist, neue Ansätze in der anwendungsorientierten Mathematik zu erforschen und weiterzuentwickeln. Der Schwerpunkt liegt auf mathematischen Grundlagen zur Nutzung immer größerer Datenmengen in den Lebens- und Materialwissenschaften, in der Energie- und Netzforschung sowie in den Geistes- und Sozialwissenschaften.

ArtiCardio: Künstliche Intelligenz basierte Therapieunterstützung in der Kardiologie

Künstliche Intelligenz basierte Therapieunterstützung in der Kardiologie

Durch die Kombination klinischen Wissens der Charité mit neuartigen Verfahren der künstlichen Intelligenz von Siemens Healthineers, anatomischer Populationsanalysen von 1000shapes und der Simulation des Blutflusses im Labor für Biofluidmechanik der Charité können auf Basis  von MRT verschiedene Therapieansätze von Kardiologen oder Kardiochirurgen individuell evaluiert werden. Der  behandelnde Arzt bekommt eine schnelle, effiziente und fundierte Unterstützung bei  seiner Therapieentscheidung.

MODAL: Mathematical Optimization and Data Analysis Laboratories

Mathematical Optimization and Data Analysis Laboratories

MODAL ist ein öffentlich-privates Partnerschaftsprojekt des Zuse-Institutes Berlin (ZIB) und der Freien Universität Berlin (FU) zusammen mit 15 Industriepartnern. Der Forschungscampus MODAL wird gefördert vom Bundeministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Förderinitiative „Forschungscampus – öffentlich-private Partnerschaft für Innovationen“. Der Forschungscampus MODAL betreibt mathematische Forschung zur datenintensiven Modellierung, Simulation und Optimierung komplexer Prozesse aus den Bereichen Energie, Gesundheit, Mobilität und Kommunikation.

Forschungszentrum Matheon

Forschungszentrum Matheon

Das Matheon ist ein Zentrum für anwendungsorientierte Mathematikforschung. Sein Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung neuer Methoden zur Modellierung, Simulation und Optimierung realer Prozesse in Schlüsseltechnologien. Die Anwendungsfelder umfassen Klinische Forschung und Gesundheitswesen, Städtische Infrastrukturen, Optische Technologien, Nachhaltige Energieversorgung sowie Geometrie und Visualisierung. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Matheon kooperieren in interdisziplinären Projekten mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft.

Wollen Sie mehr über uns erfahren?

Zusammenarbeit braucht Vertrauen. Gerne erzählen wir Ihnen mehr darüber wie wir arbeiten, und was wir gemeinsam erreichen können.

Rufen Sie uns an unter +49 30 76 88 65 90 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@1000shapes.com.